HERZLICH WILLKOMMEN BEI

BOWHUNTER World & mobil


Aktuelle Informationen:

  • 3. Jahrestag der BOWHUNTER World
  • ANTUR - Bögen und Bogensportzubehör


Wir freuen uns Ihr Interesse an BOWHUNTER geweckt zu haben. 

Die BOWHUNTER World ist ein öffentlicher Parcours der ganzjährig von Dienstag bis Sonntag geöffnet ist. Egal ob Jung oder Alt, geübter Schütze oder Anfänger. Anmeldungen sind nur bei Gruppen oder Veranstaltungen notwendig. Während der Öffnungszeiten ist immer jemand vor Ort. Unser Parcours ist das ganze Jahr von Dienstag bis Sonntag geöffnet. In den Wintermonaten werden lediglich die Schließungszeiten dem Sonnenuntergang angepasst. 

Die BOWHUNTER World bietet jedoch noch mehr als "nur" den Parcours. Mit einem kleinen Shop können wir euch alles rund um den Bogensport bieten. Mehr dazu unter unserem Button "SHOP".

Darüber hinaus bieten wir therapeutisches Bogenschießen, Pfeilbaukurse, private Events, Firmenveranstaltungen und noch vieles mehr.

Mehr über die BOWHUNTER World erfahren Sie unter dem Menüpunkt "Über uns", nähere Infos zum Shop, den Kursen, Gruppen oder Firmenangeboten finden Sie unter dem Punkt in der Menüleiste.


3. Jahrestag der BOWHUNTER World

Am 26.07.2018 wird die BOWHUNTER World 3 Jahre alt. Wie die Zeit vergeht. Wir freuen uns dass ihr uns die Treue haltet und wir ständig neue Bogenschützen dazu gewinnen können. Das wollen wir natürlich mit euch auch in diesem Jahr feiern.

In der Zeit vom 26.07. - 29.07.2018 werden wir daher wieder einige Aktionen machen und würden uns freuen den ein oder anderen begrüßen zu dürfen.

Hier schon mal ein Ausblick was euch erwarten wird:

  • Tombola
  • Wikinger-Schach mit Pfeil und Bogen
  • Geschwindigkeitsmessung
  • ANTUR Probetage
  • Kill-Dings-Turnier am 24.- 29.07.2018

Zu allen Aktionen bekommt ihr in den kommenden Tagen weitere Informationen. 

 

Damit sich aber im Parcours etwas ändert haben wir letzten Samstag 8 von 16 Stationen etwas umgebaut und insgesamt 17 neue Ziele an den Start gebracht. 


BOWHUNTER World KILL-DINGS-Turnier

Turnierzeitraum 24.07. – 29.07.2018 (14:00)

Bekanntgabe des Siegers am 29.07.2018 ca. 15:30

Wie könnt ihr teilnehmen. In der Zeit vom 24.07. bis 29.07.2018 meldet ihr euch am Parcours mit einer Gruppe von mindesten 3 Bogenschützen oder schließt euch vor Ort einer Gruppe an. Sportliche Fairness setzen wir voraus. Nach der Anmeldung zum KILL-DINGS-Turnier schießt ihr zu dem Turnierbedingungen die Runde und gebt eure Scorecard wieder ab. Die Ergebnisse werden notiert und am 29.07.2018 ausgewertet. Vorher werden keine Einzelergebnisse veröffentlicht um die Chancengleichheit zu bewahren. Jeder kann nur einmal teilnehmen.

Anleitung zum KILL-DINGS-Turnier:

Wertung:

Kill        +20

Körper -10

Miss     -20

Multiplikator:

Gelber Pflock   x1

Roter Pflock      x1,5

Blauer Pflock    x 2

Verzichtet der Schütze an einer Station auf einen Schuss bedeutet das -20 Punkte ohne Berücksichtigung des Multiplikators.

Regeln:

Der Schütze hat pro Ziel einen Pfeil. Der Fuß darf maximal 20 cm rechts, links oder hinter dem gewählten Pflock stehen.

Der Schütze kann für jeden Schuss den Pflock frei wählen. Also pro Station und Ziel die Entfernung und damit den Multiplikator ändern.

Berechnungsbeispiel

 

 

gelber   Pflock

roter   Pflock

blauer   Pflock

 

 

x1

x1,5

x2

Kill

+20

+20

+30

+40

Körper

-10

-10

-15

-20

Miss

-20

-20

-30

-40

Verzicht

-20

 

 

 

 

Wähle daher eine gute Strategie. Um bei KILL-DINGS eine möglichst hohe Punktzahl zu erzielen wähle den Pflock aus wo du sicher bist dass du das Kill noch triffst. 



Nachdem wir gestern den Modus des KILL-DINGS-Turniers bekannt gegeben haben wollen wir euch heute die Bedingungen und Preise für die Tombola vorstellen:

Tombola

Verkauf der Lose (Stück € 1,00) vom 24.07. – 29.07.2018 (14:00) direkt am Parcours.

Pro Person werden maximal 5 Lose verkauft. Die Gewinner der Preise werden am Sonntag den 29.07.2018 um 15:00 Uhr gezogen.

Wir werden auch in diesem Jahr Preise im Wert von € 500,00 verlosen.

Folgende Preise könnt ihr gewinnen:

Bearpaw Hopi 35lbs RH

Armschutz

Rückenköcher

Windspiel Bogenschütze

Sorglospaket Antur (Fleecetasche/Saunders Tip-Schutz/Sehnenhalter)

Cartel Befiederungsgerät

Buch "Schule des traditionellen Bogenschießens II"

Einkaufsgutschein BOWHUNTER World 20,00 €

Monocular

Bogenpflegeset (Antur Bogenöl + Sehnenwachs)

Einkaufsgutschein BOWHUNTER World 15,00 €

Schirmmütze BOWHUNTER World

Schirmmütze BOWHUNTER World

Pfeilzieher

Einkaufsgutschein BOWHUNTER World 10,00 €

Pfeilröhre

Checker

Spannschnur

Bogen-Gürtelhalter

Pfeilputzer



Wikingerschach mit Pfeil und Bogen
 

 

Einführung

 

Wikingerschach mit Pfeil und Bogen ist eine abgewandelte Version des Ursprungsspiels. Die Spielsteine und das Spielfeld sind dabei erheblich größer. Das Originalspielfeld ist 8x5 Meter groß. Wikingerschach mit Pfeil und Bogen wird auf einem 16 x 7 Meter großen Feld gespielt.

Beim Wikingerschach stehen sich 2 Teams (je 1-6 Spieler) gegenüber. Das Spiel selbst besteht aus 6 LARP-Pfeilen, einem 20 lbs. Bogen je Team, 10 Bauern (5 je Team) und einem König (Siehe Grafik oben).

 

Wikingerschach Spielaufbau

 

Auf den beiden Grundlinien des 7m x 16m großen Spielfeldes werden jeweils 5 Bauern aufgestellt. Die wichtigste Figur beim Wikingerschach ist der König. Er wird zentral auf der gedachten Mittellinie positioniert.

 

Wikingerschach Spielziel

 

Ziel des Spiels ist es mit den LARP-Pfeilen alle Bauern in der gegnerischen Hälfte umzuwerfen. In dem Durchgang wo der letzte gegnerische Bauer fällt darf das Team auf den König schießen und fällt dieser ist das Spiel gewonnen.

 

Wer fängt an?

 

Zeitgleich wirft je ein Spieler pro Team einen LARP-Pfeil von seiner Grundlinie aus so nah wie möglich an den König. Diejenige Mannschaft, dessen Pfeil näher zum König zum Liegen kommt, darf beginnen. Aber Vorsicht. Zwar darf der König berührt werden, aber kommt er dabei zu Fall, dann beginnt in jedem Fall das gegnerische Team.

 

Erste Runde

 

Dasjenige Team welches das Einwerfen für sich entscheiden konnte, versucht nacheinander mit den sechs Pfeilen möglichst viele gegnerische Bauern umzuschießen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Schütze hinter der eigenen Grundlinie steht.

 

Das Zurückwerfen (Einwerfen) der gefallenen Bauern 

 

Nachdem alle Pfeile geschossen wurden, ist Team 2 an der Reihe. Es sammelt die Pfeile und gefallenen Bauern ein. Team 2 muss nun versuchen die eingesammelten Bauern zurück in die Spielhälfte von Team 1 zu werfen. Dabei ist es von Vorteil, wenn die Bauern nach dem Einwerfen möglichst dicht zusammen liegen, damit man mit einem Schuss vielleicht mehr als einen Bauern zu Fall bringen kann. Jeder Bauer darf nochmal eingeworfen werden, falls er nicht im gegnerischen Spielfeld zum Liegen kommt. Verfehlt man auch diesmal das Feld, darf Team 1 den Bauern irgendwo im eigenen Feld aufstellen. Dabei ist zu beachten dass die Bauern mindestens 30 cm vom König entfernt aufgestellt werden müssen.

 

Das Aufstellen der eingeworfenen Bauern

 

Sind alle Bauern im Spielfeld müssen diese von Team 1 aufgestellt werden. Hierbei dürfen die Bauern in wahlfreier Richtung aufgeklappt werden. Liegt er auf einer Linie, muss er so wieder aufgestellt werden, dass er im Feld steht. Ein Bauer muss mit mindestens einer halben Grundfläche über der Linienmitte stehen.

 

Zweite Runde

 

Die Aufgabe von Team 2 ist es jetzt mit den 6 Pfeilen die aufgestellten eigenen Bauern umzuwerfen. Gelingt dies in weniger als den 6 zur Verfügung stehenden Pfeilen, so darf versucht werden auf die gegnerischen Bauern auf der Grundlinie zu schießen, um die Bauern von Team 1 abzuschießen. Dabei ist zu beachten, dass auf Bauern nur geschossen werden darf, wenn alle eigenen im Feld aufgestellten Bauern in diesem Durchgang geräumt wurden. Ist das nicht der Fall muss der getroffene Bauer wieder aufgestellt werden. Spannend wird das Wikingerschach, wenn von Team 2 nicht alle eigenen Bauern geräumt wurden, denn nun kann Team 1 bis zu dem „nicht gefallenen“ Bauern vorgehen, welcher der Mittellinie am nächsten steht. Der Spieler muss dabei nicht direkt an diesem Bauern stehen, sondern kann auf einer imaginären Linie, die parallel zur Mittellinie verläuft seinen Schuss ausführen. Das Spiel geht so lange bis ein Team alle gegnerischen Bauern abgeräumt hat und somit das Recht hat auf den König zu schießen.

 

Wikingerschach Spielende

 

Diejenige Mannschaft die als erstes alle gegnerischen Bauern abgeräumt hat darf von der Grundlinie auf den König schießen. Fällt dieser dabei hat das Team das Spiel gewonnen. Auf den König darf natürlich nur geschossen werden wenn keine eigenen Bauern im gegnerischen Spielfeld mehr stehen. Beim Schießen ist jedoch Vorsicht geboten. Sollte der König fallen bevor alle gegnerischen Bauern zu Fall gebracht wurden, ist das Spiel beendet und das Team was den König vorzeitig abgeschossen hat, hat verloren. 



ANTUR Bögen und Bogensportzubehör

Wie wir euch schon mitgeteilt haben werden wir ab diesem Jahr auch Antur - Bögen und Bogenzubehör im Programm haben. Die ersten Bögen sind bereits an ihre Besitzer übergeben und wir haben für euch alle Bögen vor Ort zum Testen oder direkt zum Mitnehmen.

Antur Archery schlägt mit seiner innovativen Bogenproduktion neue Wege am Europäischen Bogenmarkt ein. Mit modernster Technologie, und hohem technischen know how werden leistungsstarke, glasbelegte, traditionelle Bögen hergestellt. Jeder Bogen erfährt durch feinfühlige Handarbeit seinen letzten Schliff. Dadurch entstehen stabile, treffsichere Bögen, mit gleichbleibend hoher Qualität und 20 Jahre Austauschgarantie.

Am Mittwoch den 28.02. von 18:30 bis ca. 19:30 werden Erwin und Bernhard von Antur bei uns vor Ort sein und ihr könnt euch persönlich mit Ihnen unterhalten und Infos holen. Wer möchte kann natürlich auch vorher die Bögen probeschießen und sich einen Eindruck verschaffen. Wir werden auch abends den Einschießplatz beleuchten so dass ihr die Bögen natürlich auch noch nach 18 Uhr testen könnt.